Sonntag, 23. Juni 2013

Nachtlichter 6/13 - Lichterlabyrint - Theater Anu - La Strada



"Wenn du für eine Nacht nur


auf eine Reise durch das Labyrinth eingeladen bist


und trotz Hunderter von Möglichkeiten 


den richtigen Weg findest.


Würdest du dann auch deine Reise antreten?


Die große Reise,


von der du immer geträumt hast?"



Zitat: Theater Anu
auf La Strada in Bremen am 15./16.6.2013



Wer wie ich diesem Spiel mit Schatten und Licht verfallen ist, kann sich in den Kommentaren verlinken. Jeden Vollmond sammle ich Bilder, die zwischen dem Sonnenuntergang und dem Sonnenaufgang entstanden sind.


Vollmond heute in Bremen, 13.32.
Nächster Vollmond am Montag, 
den 22. Juli 2013, 20.15 Uhr

Mittwoch, 19. Juni 2013

Die Unendlichkeit der Ehe - Ringe

Wenig Zeit zum Bloggen - Stille im Netz  - bedeutet wohl fast immer Aktion im realen Leben.

Bei mir ist mein Kopf nach über zwanzig Trauring-Paaren in dieser Saison etwas leer.
Dabei sind so schöne Ringe entstanden.

Hier ein Beispiel:

Mokumé Gane Eheringe - Gelbgold, Rotgold, Palladium und Silber
Immer wieder staune ich selbst, wie vielfältig da Mokumé Gane ist. Sieht dieses Muster doch nur mit Gelbgold ganz anders aus. Und selbst dann bestimmen viele Kleinigkeiten das endgültige Aussehen der Trauringe:

Mokume´Gane Eheringe diagonal
So, aber jetzt wieder in die Werkstatt - hier zieht sowieso ein Gewitter auf, also lieber aus mit dem Computer...

Habt eine schöne Zeit
Cynthia

PS - am Sonntag ist Vollmond!

Donnerstag, 6. Juni 2013

Schirm, Charme und Challenge

Vorgestern habe ich dieses wundervolle Fotografieprojekt gefunden:

Tatjana von ihrem Fotoblog stellt uns jede Woche eine von ihr gestaltete Textur zur Verfügung. Zusammen mit guten Anleitungen stellt sie uns die Aufgabe diese mit unseren Fotos von Bluimen zu einer neuen Komposition zu verbinden.


Heute stelle ich dann fest, daß mein erster Versuch hervorragend zum Thema von Nic! passen will. Wer möchte nicht ab und zu mit den "Schirmfliegern" in ein Traumland schweben?


Und vielleicht gibt es dem Eine oder Anderen da Draußen etwas Kraft und Mut, das zarte Pflänzchen.

Schwebende Zukunft 
 Joachim Ringelnatz

Habt ihr einen Kummer in der Brust
Anfang August,
Seht euch doch einmal bewusst
An, was wir als Kinder übersahn.

Da schickt der Löwenzahn
Seinen Samen fort in die Luft.
Der ist so leicht wie Duft
Und sinnreich rund umgeben
Von Faserstrahlen, zart wie Spinnweben

Und reist hoch über euer Dach
Von Winden, schon vom Hauch gepustet.
Wenn einer von euch hustet,
Wirkt das auf ihn wie Krach
Und er entweicht.

Luftglücklich leicht.
Wird sich sanft wo in die Erde betten.
Und im Nächstjahr stehn
Dort die fetten, goldigen Rosetten,
Kuhblumen, die wir als Kind übersehn.

Zartheit und Freimut lenken
Wieder später deren Samen Fahrt.

Flöge doch unser aller Zukunftdenken
So frei aus und so zart. 

Ehering Mokumé Gane - Tricolor

Dienstag, 4. Juni 2013

12tel Blick im Mai - am Tag als die Sonne schien

Ehrlich wäre ein Bild mit Regen gewesen - Dauerregen auch im Norden - Aber wer will das sehen???


Außerdem ist die Erinnerung daran, wie ich für ganze 10 Minuten extra den Stuhl raus gestellt habe, einfach bezeichnend.


Wie sehr sich die Blätter entwickelt haben sieht man in den Collagen hervorragend.


Tabea hat gefragt, ob mein Mini-Rasen schon einen Namen hat - Neine, aber ich hab auch das Gefühl, daß ich bald mit ihm Gassi gehen muß - solche Eigendynamik hat er ab und zu...




Viele, viele weitere Mai-Blicke sind bei Tabea versammelt:
"Es grünt so grün!", kann man dort sagen. - Und sehen!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...