Donnerstag, 17. April 2014

Ach du dickes Ei - der Ostereierladen

Ihr kennt sie, oder? Die Rund-um-das-Jahr-Weihnachten-Läden?

In Salzburg gibt es aber auch diesen Anblick:


Eier wohin man schaut - Mit allen Motiven die man sich denken kann. 



Und hier zeigt sich der Vorteil vom Osterei - das geht nämlich wirklich das ganze Jahr über! 
Denn niemand ist auf Rauschegold, Tannengrün und Engelchen als Motiv beschränkt. Und so gibt es für jeden Anlass das passende Ei.
Bitte zugreifen!



 Ich wünsche Euch aber zuerst ein wundervolles Osterwochenende! Und keine plötzlich auftauchende Schneemänner mehr!


Freitag, 11. April 2014

Frühlings Mail Art - die ersten Karten

So, hier zeige ich Euch endlich die ersten zwei Postkarten mit Musterdruck der Frühlings Mail Art!

Ich wollte Euch Siglindes Karte eigentlich mit meinem gelben Tulpenstrauß zusammen zeigen - Aber der ist bei meinem ständigen Zuspätkommen natürlich schon verblüht.
Auf "von olls a bissl" könnt ihr die Entstehung der schönen Karten bewundern. Und auch lesen, daß die Karte aus Südtirol kommt.

Die zweite Karte kommt von Anna und ihrem Blog "tepetua":

Danke für die leckeren Wünsche zum entspannten Genuss von Wein im Garten. Mit Mann und Smoker hatte ich den tatsächlich schon! Was für ein schöner Frühling.

Und weil ich Briefmarken so gerne mag, gibt es auch noch diese Lustigevon Annas Postkarte mit eine besonderen DIY-Anleitung.



Die Ganze Sammlung
der Mail Art Postkarten Frühling 2014
könnt ihr hier sehen: *klick*

Dienstag, 1. April 2014

Aufatmen - keine Stellenstreichungen bei Beck´s

Bier braucht Heimat – und behält sie zumindest bis Ende 2017.


Das Soli-Konzert am Sonntag Aladin war tatsächlich der Höhepunkt des großartigen Protests,  das die Konzernleitung ihre Pläne nicht umsetzten soll, kann und darf.


Heute Mittag gab die Gewerkschaft das Ergebnis der Verhandlungen und einem halben Jahr kreativen Protest bekannt. Die Mitarbeiter von Beck´s stimmten für ihre Sicherheit.

Es wird auf einen Lohntarifkampf auf der einen und Stellenabbau auf der anderen Seite verzichtet. 


Erleichterung nicht nur im Hause der Schmuckburg.
Dennoch bleibt bei mir der Verdacht zurück, daß die Ausbremsung der starken Tarifverhandlungen in Bremen vielleicht nicht unbeabsichtigt war. Sind diese doch immer Vorbild für den Rest der Brauereien gewesen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...